Gebänderter Pinselkäfer

Es hat etwas gedauert, bis ich die Bezeichnung dieses Käfers heraus gefunden habe. Wer hat diesem hübschen Insekt nur so eine Name verpasst?

Der Gebänderte Pinselkäfer ist 9 bis 12 mm lang. Die schwarze Zeichnung auf den hellgelben bis tieforangenen Flügeldecken kann sehr variieren. Der restliche Körper ist mit gelben und weißen wolligen Haaren besetzt. Dadurch sieht er einer Hummel etwas ähnlich, was ihn besser vor Fressfeinden schützt.
Die Larven entwickeln sich in vermoderndem Holz verschiedener Laubbäume. Der Käfer besucht im Juni und Juli vorwiegend Doldenblüten und ernährt sich dort von Pollen. Beliebt sind auch Rosen, Brombeerblüten und Thymian.
Die fertigen Käfer ernähren sich von den Pollen diverser blütentragender Pflanzen. Dazu gehören Doldengewächse, Rosen und Disteln. Auch Brombeersträucher werden regelmäßig angeflogen. Die Larven ernähren sich überwiegend von Totholz und anderen organischen Pflanzenteilen.
Quelle Wikipedia



Die Lebenserwartung für den Käfer beträgt 1 bis 2 Monate. Die Larve hingegen wird bis 2 Jahre alt.

Mit grosser Freude, darf ich neue Leserinnen auf meinen Blog begrüssen. Freue mich sehr, wenn meine kleinen Beiträge euer Interesse geweckt haben.

Letzte Woche habe ich damit zugebracht, meinem Windenproblem Herr zu werden. Diese Pflanze überwuchert alles. Die Blüten finde ich zwar hübsch, aber nicht wenn alle anderen Pflanzen dadurch eingehen. Dazu kommt noch eine Nacktschneckenplage. Dabei könnten doch die Nacktschnecken die Winden fressen. Ob da wohl der Natur ein Fehler unterlaufen ist ;-)
Da bleibt mir wohl nicht anderes übrig, als weiterhin die Winden heraus zu reissen und den Nacktschnecken mit viel Widerwillen mit der Schere auf den Schleim zu rücken.

Meinen Post verlinke ich zu Britta's Makro Montag.

Tschüss und bis bald
Barbara
 

Kommentare

  1. in der tat, was für ein name für diesen kleinen kerl - doch schaut er ganz bezaubernd aus und wirklich dachte ich im ersten moment auch an eine hummel :-)
    lg und eine schöne woche wünscht dir
    anja

    AntwortenLöschen
  2. Pinselkäfer, noch nie gehört, aber man lernt doch einiges dazu.

    Naja, vielleicht kannst du die Nacktschnecken noch dazu bewegen, die Winden zu futtern. Ich halt dir die Daumen.
    Schon wieder was gelernt und schön fotografiert hast du dieses Käferlein.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. Pinselkäfer....was es nicht alles gibt,
    aber wieder tolle Foto`s!
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Aufnahmen von dem unbekannten Wesen.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Barbara,
    ja das ist ja wirklich ein gigantischer Name für so ein kleines hübsches Kerlchen.
    Ich glaub ich hab diesen Käfer noch nie gesehen, werde aber jetzt mal die Augen offen halten.
    Danke für die schöne Beschreibung und die tollen Bilder.
    Ich wünsche dir eine gute Woche.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Der sieht ja hübsch aus! Toll fotografiert!!

    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  7. Na dascha auch ein Hübscher! Gut zu Wissen wo ich den finde! Den hast du aber echt apart getroffen mit deiner Linse!
    Chic, Chic! Ja, wenn Pflanzen wuchern, du Arme. In meinem Alten Graten hatte ich das mal mit Lampingions... Echt gruselig!
    Ich hoffe du kommst noch gegen an! Und Nacktschnecken gibt es hier zum Glück dieses Jahr nur wenige...
    Habs fein, liebe Grüße zu dir schicke,
    Britta

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe im vorigen Sommer erstmal in meinem Leben so einen Käfer gesehen und konnte ihn nirgendwo einordnen. Ein Käfer mit Hummelmuster? Ein mutanter Hummel vielleicht? Dann sagte mir endlich jemand, was das ist und wie er heißt. Ganz tolle Fotos!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Er hat aber auch viele Härchen dein Pinselkäferchen und eine schöne Zeichnung. Die zarten weißen Blüten sind auch wunderschön!
    ♡liche Grüße Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Ach, ist der schön, der Pinselkäfer, den müsste ich noch in meine Sammlung aufnehmen.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  11. ...interessanter Käfer, schön eingefangen,

    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. ...interessanter Käfer, schön eingefangen,

    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  13. ...interessanter Käfer, schön eingefangen,

    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. Mit seinem Plüsch wirkt der Käfer fast schon possierlich, aber so ein bisschen gruseln tuts mich schon ^^

    LG Dana

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Barbara,
    wie interessant, etwas mehr über diesen von Dir so wunderbar fotografierten Käfer zu erfahren. Er sieht schon recht auffällig aus und ich glaube fast, ich habe so einen hier bei uns noch nie gesehen.
    Ich wünsche Dir eine angenehme Woche und schicke ein Danke für Deinen Besuch bei mir. ♥
    Herzlichst
    moni

    AntwortenLöschen
  16. Uiii, der sieht ja klasse aus mit seinen "Pinseln". Wieder was dazu gelernt.
    LG, Christa

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Barbara -
    Für den Gebänderten Pinselkäfer habe ich ja einen ganz grosse Ecke in meinem Herzen reserviert ... ❤️
    Bei mir sitzt er hauptsächlich in den Sterndolden und ich freu' mich dann immer total ... :)
    Alles Liebe,
    Petra

    AntwortenLöschen
  18. Hi! Nice captures. The bee looks very cute. Thanks for sharing.

    AntwortenLöschen
  19. Hi! Nice captures. The bee looks very cute. Thanks for sharing.

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebe Barbara,

    der Käfer sieht ja lustig aus. So einen habe ich, glaub ich, noch nie gesehen!
    Bei mir wuchern ebenfalls die Winden und die Nacktschnecken sind eine Plage. Stimmt, eigentlich könnten die doch einfach die Winden fressen statt das Gemüse. Das wäre doch wirklich die Idee! Ob wir denen das noch beibringen? ;-)

    Liebe Grüße von
    Barbara

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Barbara,
    da hab ich wieder was dazugelernt ! Wie eigenartig, die Larve kann bis zu 2 Jahre alt werden, der Käfer nur wenige Monate. So ein Exemplar ist mir noch nicht begegnet, es ist schon seltsam wie die Natur alles einrichtet. Danke für Deinen Interessanten Bericht . Ganz liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  22. Huhu Barbara...
    Och mönsch.... Lass dich mal Drücken!!!
    Ich ruf morgen Abend mal an bzw. Vorabendstunden!
    Liebe Grüße zu dir schicke!
    Britta

    AntwortenLöschen
  23. Huuuuuuhuuuuu habsch klingeln lasse,
    Bösetzt!!!!
    hmmmm.... Bin Montag erst wieder zu erreichen, so ab acht Uhr zum MaMo.
    magschte dann durch Bimmeln???
    Hab dir Lieb, aber sowas von!
    Grüsckes,
    Britta

    AntwortenLöschen
  24. Ach, jetzt weiß ich auch, wie dieser Käfer heißt. Habe ihn nämlich bei uns im Garten gesehen. Da dachte ich im ersten Moment, was ist denn das für eine komische Hummel...
    Schöne Fotos machst Du!
    LG Doro

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Für einen lieben Kommentar danke ich euch von Herzen.

Beliebte Posts