Lieblingsplatz

We dr Himmu voller Wulche steit
git äs Tage wo di nüt me fröit.
De vergiss im Läbe nie,
dass aui Wulche wyter zieh.
 
Zeilen aus einem Jodellied von Adolf Stähli
 
Der Nebel ist gewichen, die Sonne strahlt und mein Stimmungsbarometer ist wieder im Hoch. Ich freue mich wahnsinnig, dass ich heute einer meiner Lieblingsplätze besuchen konnte.
 

Wir starten in Heiligenschwendi bei der Wolfgrube
und geniessen den Blick auf die Stockhornkette
 
 
Weiter geht es durch den Wald in Richtung
Tschingelallmend wo wir mit dem Blick
auf den Niesen belohnt werden.
 
 
Ich liebe diesen Weg über die Weiden.
Hier ein Blick auf das Sigriswiler Rothorn.
 
 
Ein Stück weiter über die Weide laufen und
schon sehen wir die Schneeberge im
Berner Oberland.
 
 
Na was denkst du? Ist dieser Platz nicht wunderschön.
 
Sogar der Mönch und die Jungfrau sind von
hier aus zu sehen.
 
 
Wir laufen noch etwas weiter rauf
(ca. 200 Höhemeter) auf die Blueme.
Mit diesem Ausblick zu picknicken ist ein Traum.
 

Mit diesen Bildern sende ich viel Sonnenschein zu jenen die im Schmudelwetter sitzen. Ein besonders heller Sonnenstrahl geht an Britta.

Hier noch die Uebersetzung zum Jodellied.

Wenn der Himmel voller Wolken ist,
gibt es Tage an denen du keine Freude spürst.
Dann vergiss im Leben nie,
dass alle Wolken weiter ziehen.
 

So einfach und so wahr.
 
Tschüss und bis bald
Barbara

Kommentare

Beliebte Posts